JS Rechtsanwälte Steinhöfel - Frango ut patefaciam

JS Rechtsanwälte Steinhöfel | Aktuelles

Entwurf eines Befangenheitsantrags gegen die Richterin am Landesverfassungsgericht M-V Borchardt

Dieses Dokument, das Ablehnungsgesuch gegen die Richterin am Landesverfassungsgericht Mecklenburg-Vorpommern, Barbara Borchardt, stellen die Kanzleien STEINHÖFEL und HÖCKER jedermann kostenfrei zur Verfügung. Durch die Nutzung des Dokuments kommt kein Mandatsverhältnis zustande. Der Entwurf dürfte bei einer Verwendung zu individualisieren und dem konkreten Rechtsstreit anzupassen sein. Es dient dem Versuch, die Verfassungsfeindin Barbara Borchardt daran zu […]

weiterlesen

„Man mag die Einschätzung des Kommentators teilen oder die Äußerung als polemisch und unsachlich erachten. Wichtig ist nur: Der Kommentar ist von der Meinungsfreiheit gedeckt“, sagte der Anwalt des Nutzers, Joachim Steinhöfel

https://www.tagesschau.de/inland/facebook-kommentar-101.html

weiterlesen

“Zum ersten Mal hat ein Gericht Facebook verboten, einen Nutzerbeitrag zu löschen…..Der Anwalt: Joachim Steinhöfel.“

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/lg-berlin-az-31-o-21-18-facebook-darf-kommentar-nicht-sperren-15538158.html

weiterlesen

„Deutsches Gericht verbietet Facebook erstmals Löschung eines Kommentars.. Steinhöfel erkennt in dieser Praxis Willkür: „Die Gemeinschaftsstandards stehen nicht über dem deutschen Recht.“

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/zensur-vorwuerfe-deutsches-gericht-verbietet-facebook-erstmals-loeschung-eines-kommentars/21167750.html

weiterlesen

Joachim Steinhöfels „Wall of Shame“ zeigt die Fülle der Maas-Losigkeit

Anwalt Joachim Nikolaus Steinhöfel hat es einfach drauf. Dass die Kettenhunde von Merkel und Gauck, die sich Maas, Kahane oder Antifa-Siggi nennen, nach Wikipedia nun auch bei Facebook schalten und walten, hatte sich bereits herumgesprochen. Das ganze Aus-Maas aber wird erst dank Steinhöfels Dokumentationsseite „Wall of Shame“ (Weiter hier).

weiterlesen

Newsletter

Melden Sie sich für den regelmäßigen Newsletter an

* Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.
Steinhoefel twitter
Steinhoefel facebook
Steinhoefel paypal