Wird geladen...
Javascript muss aktiviert sein.

Credit, where credit is due ! The great Ronald Reagan !

Heute werden zur Feier des Tages, zum Jahrestag der Maueröffnung, Reden gehalten, dass einem schwindelig werden kann. Staatstragendes Gebrabbel, gesättigt mit Allgemeinplätzen. Ungern werden die “Verhandlungen über Alles”-Appeaser aber daran erinnert, wem sie den Fall der Mauer zu allererst zu verdanken haben. Reagans mutige und visionäre Worte vor dem Brandenburger Tor von 1987 wurden damals in unserer Presse und vornehmlich von Politikern der SPD als die Wahnvorstellungen eines Kalten Kriegers diskreditiert. Als unklug und gefährlich. Die Worte würden den Konflikt mit der Sowjetunion verschärfen und die Gefahr eines Atomkriegs erhöhen. Vor dem Hintergrund dieser tiefsinnigen weltpolitischen Einsichten sind auch die heutigen Einlassungen zum Irak, zu Afghanistan, dem Atomprogramms Irans usw. zu lesen.

Und heute darf man auch an den damaligen Redenschreiber von Reagan, Peter Robinson, erinnern, der die historischen Zeilen verfasste.

© Joachim Nikolaus Steinhöfel 2009

Similar Posts:

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to Reddit Post to StumbleUpon

November 2009

Autor: Steinhöfel | Kommentare: 2 | Print This Post Print This Post

Thema: Innenpolitik,Russische Aggression,USA
  1. Milen R schreibt am 9. November 2009 um 17:40

    Eine wichtige Erinnerung!

    Ronald Reagan hat wahrscheinlich mehr als jeder andere führende Weltpolitiker für den Sturz der Mauern unserer kommunistischen Gefangenschaft beigetragen.

    Wir sollten uns mit Dank und Gebet an ihn erinnern.

    Hier noch einige bemerkenswerte Worte von RR; gleichzeitig eine posthume Antwort auf die heutige aufgeklärte demokratische Elite Amerikas:

    “Reagan responds to Obama and his supporters”
    http://www.youtube.com/watch?v=yS4yf723kmY

    :)

  2. heplev schreibt am 9. November 2009 um 22:27

    Dass – anders als bei allen anderen beteiligten Staaten – der US-Präsident NICHT in Berlin dabei ist, ist peinlich. Aber irgendwie ist es auch gut, dass er nicht da ist.
    (http://heplev.wordpress.com/2009/11/09/gut-dass-er-nicht-da-war-%e2%80%93-und-ein-paar-peinlichkeiten/)

Kommentar verfassen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Im Interesse eines zivilen Diskurses erfolgen jedoch redaktionelle Kürzungen oder völliges Löschen, soweit Obszönitäten, unsachliche persönliche Attacken oder Beleidigungen enthalten sind oder der Kommentar nicht das jeweilige Thema behandelt.

 

Wein & Weinhandel Online